Projektübung (Studio 2) • Ein Haus für das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes




Wintersemester 2019/20
Projektübung (Studio 2)
Andreas Lechner · Johann Moser (BWM Architekten)
Typology: Culture

Gebäude sind grundsätzlich in zwei Funktionen verwickelt, deren zeitliche Versetzbarkeit diese Projektübung anhand eines Neubauentwurfs für das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) in Wiens erstem Bezirk besonders hervorhebt: Zweck und Repräsentation. Während der Zweck der Bauaufgabe heute typischerweise flexibel ist – Multifunktionalität in Form eines Büro-, Archiv- und Ausstellungsgebäudes mit rund 3000m2 Nutzfläche – stellt die symbolische Dimension der Institution DÖW ebenso wie seine spezifische Lage am Schmerlingplatz die anspruchsvolle und scheinbar völlig unzeitgemäße Frage nach einer angemessenen Form von Dauerhaftigkeit und Monumentalität. Treten die Entwürfe daher mit dem Historismus des 19. Jahrhunderts – Parlament, Justizpalast, Palais Epstein, Bartenstein etc. – in Dialog oder forcieren sie einen stadträumlichen Gesprächsabbruch in Form einersolitären Skulptur? Wie kann Architektur die Aufgabe der Geschichte als „protest against forgetting“ (Eric Hobsbawm) übernehmen, obwohl sich heute kaum noch etwas auf verbindliche, gesellschaftliche Nenner bringen lassen möchte? Als Vorder- oder als Hintergrund, subtil oder wagemutig, komplex und/oder widersprüchlich … ?

 

Programmvorstellung: Dienstag, 01.10.2019, 13:00 Uhr

Kursanmeldung: Mittwoch, 02.10.2019, 14:00 Uhr

 

Gebundene Wahlfächer:

 

147.811 Angewandte Methoden im architektonischen Entwerfen

147.814 Typologische Transformation als architektonische Aufgabe

 

Bild: © Victoria and Albert Museum


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung