AK Wohnbau • Die Schwelle im Wohnbau

Wintersemester 2021/22
AK Wohnbau
Tobias Gruber
Typology: Housing

Die Schwelle – als räumlicher Abschnitt begriffen – ist Zwitterwesen und No-Man’s-Land zugleich.

Weder ihre bauliche noch ihre begriffliche Definition ist klar zu fassen und bleibt bestenfalls diffus.

Ihre Unschärfe bietet aber gerade für die Gestaltung im „übergenormten“ Wohnbau fruchtbaren Boden. Als Schnittstelle verhandeln Schwellenräume das Verhältnis zwischen Innen und Außen sowie Privat und Öffentlich und werden durch den Einsatz bedeutungsstiftender und raumbildender Bauteile gestützt. Vom Abstandsgrün bis zur Zarge sind sie Möglichkeitsräume, die das „Sowohl-als auch“ fördern und soziokulturelle sowie gesetzliche Grauzonen ausloten können.

Das Seminar wirft einen Blick in die kulturelle Welt von Ein-, Aus-, Durch- und Übergangsräumen und beschäftigt sich mit Hintergründen und Bedingungen, die zu heutigen Konventionen und Raumauffassungen geführt haben.  Anhand von Fallstudien und durch die Recherche von banalen und komplexen Referenzen soll ein bunter Katalog entstehen, der den Studierenden ein entwerferisches Werkzeug in die Hand gibt, um Wohnbereiche erweitern und ihre Grenzen anders denken zu können.

 

Kursanmeldung: 20.09.2021, 9:00

LV-Start: 22.10.2021


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung