Zukunft gestalten – Pernerinsel 2040 • Schrittweise Entwicklung der Pernerinsel zu einem dynamischen Zentrum für Kultur, Wirtschaft und Freizeit im Herzen Halleins

Studienjahr 2015/16
Jürgen Pauger
Masterarbeit
Hans Gangoly
Typology: Culture

Die Pernerinsel ist eine Insel im Fluss Salzach, welcher der Hauptfluss des Bundeslandes Salzburg ist. Sie liegt im Zentrum der Stadt Hallein zwischen Altstadt und Neustadt. In Hallein gibt es aus architektonischer Sicht kein interessanteres, schwierigeres und vermutlich auch kein wichtigeres Thema für die Zukunft der Stadt, als die Pernerinsel. Allein schon wegen der Seltenheit einer solchen Flussinsel mit direktem Bezug zur Altstadt stellt die Entwicklung der Pernerinsel ein großes Potential für die Zukunft dar. Hinzu kommt ihre hohe historische Bedeutung für die Stadt. Auf der Insel befindet ich die 1989 stillgelegten Saline, welche an die jahrtausende alte Geschichte der Salzerzeugung in der Stadt erinnert. Insel und Saline sind daher von hoher Bedeutung für die Identität der Stadt Hallein. Doch leider sind heute die Pernerinsel und die Saline ein Schatten ihrer selbst. Auf Grund vieler negativer Entwicklungen des vergangenen Vierteljahrhunderts können Insel und Saline ihr Potential für die Stadt nicht ausspielen. Die Insel wird für Parkplätze und Durchzugsstraße missbraucht, die Saline bröckelt großteils ungenutzt vor sich hin. Die einzige wesentliche positive Entwicklung wurde Anfang der 90er Jahre gesetzt, als man die Salzburger Festspiele auf die Pernerinsel holte. Ein Teil der Saline konnte somit wieder einer kontinuierlichen Nutzung zugeführt werden und der alte Industriekomplex rückt dadurch wieder öfters in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Diese positive Entwicklung muss dringend gestärkt und gleichzeitig negative Entwicklungen korrigiert werden. Mit meiner Masterarbeit zeige ich einen möglichen Weg auf, wie die Pernerinsel zu einem positiven, identitätsstiftenden Merkmal und zu einem kulturellen und wirtschaftlichen Motor für die Stadt werden kann. Meine Masterarbeit gliedert sich in drei Teile. Zu Beginn betrachte ich die lange historische Entwicklung der Stadt Hallein und ihrer Saline. Dadurch entwickelt man ein Gefühl für die Bedeutung der Salzerzeugung für Hallein und Salzburg. Zusammenhänge und Entwicklungen werden deutlich und dienen meiner weiteren Arbeit als Grundlage. Im zweiten Teil unterziehe ich die Pernerinsel einer genaueren Analyse und entwerfe ein mehrstufiges, städtebauliches Entwicklungskonzept für die Insel. Dieses finalisiert sich in einem erstrebenwerten, zukunftsorientierten Gesamtkonzept für das Jahr 2040. Im letzten Teil meiner Arbeit fokussiere ich auf die Bausubstanz der alten Saline, welche das Zentrum der Insel bildet. Durch Neuorganisation und Umbau entwerfe ich ein umfassendes Nutzungskonzept für die gesamte Industrieanlage mitsamt des zugehörigen Außenraums. Den Hauptteil des Entwurfs bildet ein neuer Veranstaltungssaal für die Stadt, in dessen Zentrum die revitalisierte, historisch wertvolle Sudpfanne steht.


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung