Umnutzung eines Leerstandes • Fahrradhotel Deutschlandsberg




Studienjahr 2021/22
Lena Ehmann
Masterarbeit
Hans Gangoly
Typology: Civic

Von Leerstand betroffene Gebäude nehmen, vor allem in den ländlichen Gebieten Österreichs, ständig zu. Unterschiedliche Ursachen, wie Übersiedelungen sowie Konkurse und Pensionen, führen zu dieser Entwicklung und bringen in ökonomischer, ökologischer sowie sozialer Sicht negative Folgen mit sich.

Maßnahmen gegen diese Problematik können auf unterschiedlichen Ebenen ausgeführt werden. Eine Möglichkeit, um dem Aussterben der Ortskerne entgegenzuwirken, ist Bestandsgebäude gegenüber dem neu bauen vorzuziehen und diese neu zu beleben. Eine Umfunktionierung des Leerstandes kann das Stadtgebiet beleben und somit neue Attraktionen schaffen. Es gilt das Stadtgebiet aufblühen zu lassen und damit einerseits Bewohner und Bewohnerinnen zufrieden zu stellen und weiters auch Touristen und Touristinnen anzulocken.

Aus diesem Grund wird in dieser Masterarbeit ein Leerstand am Deutschlandsberger Hauptplatz behandelt. Trotz der zentralen Lage inmitten des Hauptplatzes und der großzügigen Fläche und Höhe des Gebäudes, steht das Objekt seit Jahren leer. Das einst sehr beliebte und erfolgreiche Kaufhaus wird heute von den Einwohnern und Einwohnerinnen kaum beachtet.

Als Deutschlandsbergerin würde ich mich natürlich sehr über eine Belebung des Hauptplatzes und der gesamten Stadt freuen. Mit dieser Arbeit möchte ich einen Schritt näher an dieses Ziel kommen.


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung