Sportcampus Rosenhain • Universitätssportzentrum mit Studierendenheim




Studienjahr 2019/20
Stefan Weirauch
Masterarbeit
Andreas Lechner
Typology: EducationHousing

Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit den Potenzialen eines neuen USI-Sportcampus am Grazer Rosenhain auseinander. Das vielfältige Funktionsprogramm und die einmalige zentrumsnahe Grünlage bieten unterschiedlichste spannende Lösungsansätze, von denen eine mögliche Antwort im abschließenden Entwurf mündet.
Im ersten Teil der Arbeit wird die aktuelle Situation der Studierendenheime, Sport- und Schwimmhallen in Graz analysiert und beurteilt. Der historische und städtebauliche Kontext des Rosenhains wird von seinen Anfängen bis in die Gegenwart beleuchtet.
Das zweite Kapitel setzt sich mit einer Auswahl von grundlegenden Entwurfsparametern auseinander. Es geht auf vergleichbare Sportinstitute aus der Zeit des bestehenden Universitätssportzentrums ein und behandelt auf Basis zweier richtungsweisender Referenzen die Themen Studentisches Wohnen und Freiraumgestaltung.
Im finalen Hauptteil werden die Erkenntnisse der vorangegangen Kapitel in einem Entwurf verarbeitet. Das Hauptaugenmerk wird auf eine effiziente und funktionale Organisation des gesamten Grundstücks gelegt, die auf eine klare konstruktive Struktur und Materialität aufbaut.
Entstanden ist eine Wohn-Brücke, die über einem Sport-Sockel thront und eine verbindende Funktion am Übergang von Stadt und Natur einnimmt. Egal ob im aufgeständerten Erdgeschoß, auf der Dachpergola oder in der Wohn-Brücke, der Sportcampus wird als Arena für das Aufeinandertreffen seiner beiden Gegenpole mit den komplexen Funktionen der gestellten Entwurfsaufgabe inszeniert. Er ist die Tribüne für Sport, Stadt und Natur.


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung