Ein Bauernhof mit Symbolkraft • Ein forstwirtschaftliches Ausbildungszentrum im Salzburger Land



Studienjahr 2018/19
Kristina Maria Gimpl
Masterarbeit
Hans Gangoly
Typology: Hybrid

Ausgangssituation dieser Masterarbeit ist ein historisches leerstehendes Bauernhaus im Salzburger Land, dass vor der Entscheidung steht, ob es erhalten oder geschliffen werden soll. Ziel dieser Masterarbeit war nicht, dem Bauernhaus eine neue Nutzung zu geben, um den Erhalt zu garantieren, sondern dem ganzen Ort eine neue tiefgreifende Funktion zu verleihen. So wurde eine Verbindung zwischen dem Bauernhaus, dem Ort und dem Eigentümer gesucht.
Als Verbindungsglied stellte sich die Forstwirtschaft mit dem Thema Bauen mit Holz heraus. Sie spielt in der Geschichte des Hauses und des Ortes eine große Rolle und liegt im Interessenbereich des Eigentümers.
Mit dieser Masterarbeit und dem Entwurf eines forstwirtschaftlichen Ausbildungszentrums soll der enge Bezug von Forstwirtschaft und der Architektur gezeigt werden. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Holzprodukten und Holzkonstruktionen, soll die Vielfalt von Holz und die heutigen Verwendungsmöglichkeiten dargestellt werden. Auch die Einführung in die Geschichte der Forstwirtschaft und die Verarbeitung von Holzstämmen zu Holzprodukten soll diesen Bezug verstärken. Das Bauernhaus wird durch das neu entworfene forstwirtschaftliche Ausbildungszentrum zum Symbol der Geschichte des Ortes und der Forstwirtschaft. Gemeinsam bilden die Gebäude eine Einheit, die für weitere Generationen bestand haben soll.


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung