Information

Nutzungen wandeln sich – Architektur bleibt bestehen.
Das Institut für Gebäudelehre widmet sich vornehmlich der Entwurfslehre bzw. dem architektonischen Objektentwurf. Architektonische Projekte werden in der klassischen Notationsform architektonischer Ideen – Grundriss, Schnitt, Fassade und Modell – formuliert und um Bilder erweitert, die eine Tektonik als kunst- und absichtsvolle Materialfügung so ins Spiel zu bringen vermögen, dass eine 'bloße' Konstruktion in Anschaulichkeit und Atmosphäre verwandelt wird. Wir sind der Ansicht, dass nur konkret objekts- und ortbezogenes Entwerfen das praktische und intuitive Wissen der Studierenden (als zwingliches Verknüpfen aller Ebenen architektonischer Gestaltung) auch tatsächlich vermehren lässt. Das heißt: Die Entwurfslehre wird über die Entwurfsaufgaben und über intensive, persönliche Betreuung des Entwurfsprozesses gestaltet. Vorschläge zu baulichen Ein- und Anfügungen speisen sich dabei sowohl aus dem "Typus" – d.h. mehr oder weniger der gesamten Geschichte der Disziplin – als auch aus dem "Topos" – d.h. der Geschichte und Beschaffenheit eines Ortes.

News

Eva Sollgruber beim 11. DARA Symposium

Eva Sollgruber hält im Rahmen des 11. DARA Symposiums, das vom 21.-23. April 2022 an der Leibniz Universität Hannover vom Lehrstuhl Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert unter Prof. Margitta Buchert organisiert und geleitet wird, einen Vortrag mit dem Titel „Vital Artefacts“.

Mehr Informationen unter:

https://www.igt.uni-hannover.de/de/a-ku/forschung/symposien/#c94035

Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
aufgrund der aktuellen COVID-19 Beschränkungen nur nach Voranmeldung

Mo – Fr 9.00 – 12.00
theuer@tugraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929
Impressum
Datenschutzerklärung