AK Gebäudelehre • Mobile Kleinarchitekturen

Wintersemester 2015/16
AK Gebäudelehre
Willi Fürst
Typology: Analysis

Wir kennen sie: als Würstlstände, Jahrmarktsbuden, mobile Kleinrestaurants, Weinschenken, Mobilklos, als Verkaufsstände auf Weihnachtsmärkten, bei Events, Festivals, Konzerten, Ausstellungen, wir begegnen ihnen in mehrgeschossiger Ausführung als Baucontainerburg, als temporären Klasse von Schulzubauten und neuerdings immer öfter als Flüchtlingsunterkünfte.

 

Es sind kleine, transportable Architekturen, speziell ausgestattet bzw. an spezifische Anforderungen anpassbar, kurzfristig an spezielle Umgebungen adaptierbar. Allen gemeinsam sind die Kriterien, die durch Mobilität bedingt sind, ihre hohe Funktionalität bei minimalem Raumbedarf; den meisten ist ebenso gemeinsam, dass die vorgenannten Kriterien erfüllt werden, ohne jede gestalterische Komponente zu berücksichtigen.

 

Am Beispiel eines frei wählbaren Themas, das die Rahmenbedingungen der Mobilität und Nicht-Dauerhaftigkeit erfüllt, werden wir uns in einer konzentrierten Seminarwoche mit diesem Thema auseinandersetzen.

Abb.: Edward Hopper · Compartment C Car · 1938


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
Mo – Fr 9.00 – 12.00
sandra.lueking@TUGraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929