Entwerfen 4 • Schule · Lernwelten

Sommersemester 2017
Entwerfen 4
Sarah Posch · Gernot Reisenhofer
Typology: Education

Wie Kinder heute lernen, unterscheidet sich maßgeblich davon, wie das die Generation davor getan hat. War es früher der Normalfall, dass die ganze Klasse zum selben Zeitpunkt das gleiche tut, individualisiert sich heute der Unterricht und teilt sich in parallele Handlungsstränge auf. Gleichzeitig verbringt ein wachsender Teil der Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag in der Schule. Diese wird damit zu einem Zuhause, zum Lebensraum, der mehr als nur Unterricht möglich machen muss. Für uns Architekten bedeutet dies die Chance, uns verstärkt in die Gestaltung einzubringen und differenzierte bauliche Lösungen anzubieten, die gleichermaßen die Funktionalität der notwendigen Abläufe gewährleisten, aber vor allem in der Erzeugung von Atmosphäre, Schulen mit einer hohen räumlichen Aufenthaltsqualität entstehen lassen.

 

In Neubaugebieten wie Graz – Reininghaus spielt noch dazu die städtebauliche Einordnung der Schulgebäude in das bauliche Umfeld eine entscheidende Rolle. Öffnen sich Schulanlagen in solch Situationen nach außen und teilen ihre Freiflächen und Sportbereiche mit der Öffentlichkeit, können sie innerhalb des Quartiers eine Zentrumsfunktion übernehmen und so zu Identifikationspunkten transformiert werden.


Institut für Gebäudelehre
Technische Universität Graz

TU Graz

Sekretariat 
Mo – Fr 9.00 – 12.00
sandra.lueking@TUGraz.at
T: +43(0)316/873-6291
F: +43(0)316/873-6297

Lessingstrasse 25/IV
A-8010 Graz
UID: ATU 574 77 929